Baden

Erstellt am 05. November 2016, 09:50

von APA Red

Großfahndung nach Einbruchsversuch in Baden. Nach einem Einbruchsversuch am Freitag in Baden ist ein 40-Jähriger geschnappt und auf freiem Fuß angezeigt worden. Seinem Komplizen gelang die Flucht - eine Großfahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber und ein Diensthund beteiligt waren, blieb erfolglos.

Bilderbox.com

Die Erhebungen gegen den Mann und seinen vorerst unbekannten Mittäter werden weitergeführt, teilte die Stadtpolizei am Samstag mit.

Duo hatte in Villa einbrechen wollen

Ein Gärtnereiinhaber, der sich in den frühen Morgenstunden bereits in seinem Betrieb in Baden aufhielt, bemerkte gegen 4.00 Uhr zwei an einen Zaun angelehnte Fahrräder und rief die Polizei.

Einer der eintreffenden Beamten sah zwei Männer auf einem Garagendach. Ein Verdächtiger lief nach Polizeiangaben zurück in einen Garten, der andere sprang auf die Straße.

Einer der beiden Männer, ein georgischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Baden, wurde sofort erwischt. Bei ihm wurde Einbruchswerkzeug gefunden, Diebesgut wurde hingegen keines entdeckt.

Der zweite Verdächtige konnte trotz Großfahndung unerkannt entkommen. Den Ermittlungen zufolge wollte das Duo offenbar in eine neben der Gärtnerei gelegene Villa einbrechen, wurde dabei aber durch den Gärtnereiinhaber gestört.