Erstellt am 24. August 2014, 10:42

von LPD Wien

Jugendlicher stranguliert Wildschweinfrischling. Am Samstag beobachteten gegen 15:30 Uhr Zeugen vier Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren, die im Lainzer Tiergarten Wildschweine mit Brot angelockt hatten und daraufhin mit Steinen bewarfen.

 |  NOEN, bilderbox
Als die Polizei kurz darauf am Vorfallsort eintraf, stellten die Beamten fest, dass ein junges Ferkel mit einem Seil zu Tode stranguliert worden war. Zu dem Vorfall befragt zeigte sich ein 13-Jähriger für diese Tat geständig.

Zwei 14-Jährige befinden sich inzwischen wegen Tierquälerei in Haft, der 13-Jährige und ein 11-jähriger Komplize wurden wegen Unmündigkeit in die Obhut der Eltern übergeben.

Die vier Jugendlichen hatten bereits Tage zuvor Wildschweine belästigt und den zuständigen Förster mit dem „Abstechen“ bedroht. Bei der Vernehmung der Beschuldigten konnte niemand einen plausiblen Grund für das Töten eines Wildschweinfrischlings angeben.