Erstellt am 03. September 2014, 12:23

von APA Red

Landwirt nach Kalb-Attacke gestorben. Ein 61-jähriger Landwirt aus Pöndorf im Bezirk Vöcklabruck, der Ende August in seinem Stall von einem Kalb attackiert worden war, ist gestorben. Laut "Salzburger Nachrichten" erlag er am Dienstag seinen schweren Kopfverletzungen.

 |  NOEN, zVg

Das zweieinhalb Jahre alte, 650 Kilogramm schwere Tier war am 21. August plötzlich auf den Bauern zugelaufen, hatte ihn umgestoßen und gegen ein eisernes Gitter gedrückt.

Seine Frau leistete Erste Hilfe bis der Gemeindearzt und ein Notarzt eintrafen. Er wurde nach Salzburg geflogen. Aber auch die Ärzte in der Christian-Doppler-Klinik konnten ihm nicht mehr helfen.