Erstellt am 06. April 2014, 20:34

Liverpool bleibt Tabellenführer. Liverpool hat die Tabellenführung in der englischen Fußball-Premier-League am Sonntag behauptet.

Steven Gerrard hielt die "Reds" mit zwei Elfertoren (44.,71.) beim 2:1-Auswärtssieg gegen West Ham United auf Kurs. Guy Demel hatte zwischenzeitlich für die Londoner ausgeglichen (45.). Kommende Woche kommt es an der Anfield Road zum direkten Duell mit dem schärfsten Titelkonkurrent Manchester City. 

Liverpool träumt von seinem 19. englischen Meistertitel, dem ersten seit 1990. Nach neun Ligasiegen in Folge führt die Elf von Trainer Brendan Rogers fünf Runden vor Schluss zwei Punkte vor Chelsea. Die größte Gefahr droht im Titelrennen allerdings von Manchester City. Die Citizens haben bei lediglich vier Punkten Rückstand zwei Spiele weniger ausgetragen als der Tabellenführer.

Der Arsenal FC musste seine Hoffnungen unterdessen wohl endgültig begraben. Am Sonntag unterlagen die Londoner beim Everton FC mit 0:3 (0:2) und haben fünf Runden vor Schluss zehn Zähler Rückstand Liverpool. Steven Naismith erzielte im Goodison Park bereits in der 14. Minute das 1:0 für Everton. Chelsea-Leihgabe Romelu Lukaku (34.) und ein Eigentor von Mikel Arteta (61.) sorgten für den aus Arsenal-Sicht enttäuschenden Endstand.

Statt von der Meisterschaft zu träumen, müssen die Gunners, bei denen der deutsche Spielmacher Özil weiterhin aufgrund einer Oberschenkelverletzung fehlte, nun auch noch um den vierten Platz fürchten. Der Tabellenfünfte Everton hat nur noch einen Zähler Rückstand. Platz vier berechtigt in der Premier League zur Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League.