Erstellt am 30. Juli 2014, 11:36

von APA/Red

Lkw rammte auf A14 Leitplanke. Ein Lkw hat Mittwochvormittag auf der Walgau-Autobahn (A14) auf der Höhe Nenzing in Fahrtrichtung Innsbruck einen Unfall verursacht.

 |  NOEN, BilderBox.com

Der Fahrer durchbrach aus bisher unbekannten Gründen die Leitplanke bei der Einfahrt zum Lkw-Kontrollplatz Nüziders. Dabei wurde der Tank des Sattelschleppers aufgerissen und Diesel trat aus. Die A14 musste vorübergehend komplett gesperrt werden.

Wie die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Vorarlberg mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 9 Uhr. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren nun an Ort und Stelle, um den ausgelaufenen Dieselkraftstoff zu binden. Um welche Menge es sich dabei handelte, konnte zunächst nicht gesagt werden.

Der Fahrer des Fahrzeugs erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und werde derzeit im Krankenhaus Bludenz untersucht, teilte die Autobahnpolizei Bludenz mit. Die A14 musste für die Aufräumarbeiten in Fahrtrichtung Arlberg komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde bei der Abfahrt Nenzing über die L190 umgeleitet. In Kürze werde die Vollsperre aber aufgehoben, so die Autobahnpolizei, ein Fahrstreifen bleibe aber vorerst weiterhin unpassierbar.