Erstellt am 09. November 2016, 15:56

von APA Red

Fünf Tote bei Unfall mit Straßenbahn. Bei dem schweren Unfall einer Straßenbahn im Süden Londons sind fünf Menschen ums Leben gekommen.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz  |  APA/dpa

Mehr als 50 weitere Menschen wurden verletzt, als die Tram am frühen Mittwochmorgen an einer Kreuzung in Croydon entgleiste und auf die Seite kippte, wie die Verkehrspolizei in der britischen Hauptstadt mitteilte. Es habe eine Festnahme gegeben - laut Medien handelt es sich um den Fahrer der Straßenbahn.

Fünf Menschen seien ihren schweren Verletzungen erlegen, hieß es in der Mitteilung weiter. Die Ursache des Unglücks, das sich gegen 06.10 Uhr (Ortszeit, 07.10 Uhr MEZ) ereignete, war zunächst unklar. Die Ermittler seien noch vor Ort, um Spuren zu sichern, erklärte die Polizei.

Laut dem Rettungsdienst wurden 51 Verletzte in zwei Krankenhäuser in der Nähe gebracht. 22 Krankenwagen seien im Einsatz gewesen. Einige Menschen seien noch vor Ort behandelt worden, vor allem mit kleineren Verletzungen wie Schnitten, sagte ein Einsatzleiter. Eines der Krankenhäuser teilte mit, vier der 20 dort eingelieferten Patienten seien schwer verletzt. Die Feuerwehr musste mehrere Menschen befreien, die im Inneren der Tram eingeklemmt waren.

Die Londoner Tram verbindet mehrere Vororte im Süden der Hauptstadt. Das im Jahr 2000 eröffnete Schienennetz erstreckt sich über insgesamt 28 Kilometer. Jährlich nutzen Millionen Menschen das System. Londons Bürgermeister Sadiq Khan erklärte, die Rettungskräfte arbeiteten "extrem hart", um die Lage unter Kontrolle zu bekommen und die Verletzten zu versorgen.