Erstellt am 05. April 2014, 21:11

Manchester City und Chelsea siegreich. Mit einem 4:1-Heimerfolg gegen Southampton ist Manchester City am Samstag im englischen Fußball-Titelrennen auf Kurs geblieben.

Für City trafen Toure (3./Elfer), Nasri (45.+1), Dzeko (45.+4) und Jovetic (81.), Southampton war durch Lambert (34./Elfer) das zwischenzeitliche 1:1 gelungen. Chelsea hat indes seine jüngsten Niederlagen gut verkraftet und besiegte am Abend Stoke City mit 3:0.

Zuvor hatte es Niederlagen in der Meisterschaft (Crystal Palace) und Champions League (PSG) gegeben. Mohamed Salah (32.), Frank Lampard (61.) und Willian (72.) erzielten gegen Stoke die Tore der Blues. ÖFB-Teamstürmer Marko Arnautovic spielte bei den Verlierern durch. Durch den Sieg holten sich die Londoner zumindest bis Sonntagabend die Tabellenführung zurück. Liverpool würde am Sonntag schon mit einem Remis beim Gastspiel bei West Ham wieder die Führung übernehmen. Nach Verlustpunkten bleibt aber in jedem Fall Manchester City vorne.

Lokalrivale Manchester United hat mit dem Meisterschaftsrennen längst nichts mehr zu tun, mit einem 4:0-Auswärtssieg gegen Newcastle gelang aber immerhin die Generalprobe fürs Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Bayern München eindrucksvoll. ManUnited musste in Newcastle ohne den verletzten Stürmerstar Wayne Rooney auskommen. Der englische Nationalspieler fehlte aufgrund einer Zehenverletzung, sein Einsatz am Mittwoch in München ist laut Coach David Moyes ebenfalls gefährdet. Am Samstag sprang der in der Königsklasse nicht spielberechtigte Juan Mata in die Bresche.

Er verwandelte einen Freistoß (39.) und erhöhte nach dem Wechsel auf 2:0 (50.). Javier Hernandez (64.) und Adnan Januzaj (90.+3) machten für ManUnited alles klar. Der Österreicher Andreas Weimann kassierte mit Aston Villa eine 1:2-Heimniederlage gegen Fulham, das damit vom 20. und letzten auf den 18. Tabellenplatz kletterte.