Erstellt am 20. März 2015, 13:26

von APA/Red

Mann schlug in Ehefrau mit Hammer auf den Kopf. In der Nacht auf Freitag ist in Wien-Penzing ein Ehestreit eskaliert. Die Frau legte sich nach der Auseinandersetzung im Wohnzimmer schlafen.

Dort attackierte sie plötzlich ihr 57-jähriger Mann und schlug ihr mit dem Hammer mehrmals auf den Kopf. Die Frau erlitt Rissquetschwunden und Prellungen. Der Mann wurde festgenommen, er zeigte sich geständig, sagte eine Polizeisprecherin.

Kurz nach 23.00 Uhr wurde die Berufsrettung zu der Wohnung in der Ameisgasse gerufen. Die Frau gab gegenüber der Polizei an, dass sie nach dem Streit ins Wohnzimmer gegangen sei und dass sie sich dort hingelegt habe. Dann sei ihr Mann mit dem Hammer gekommen und habe ihr mehrmals auf den Kopf geschlagen. Die verletzte 47-Jährige flüchtete zu einem Nachbarn, der die Einsatzkräfte verständigte. Der 57 Jahre alte Ehemann lies sich dann widerstandslos von der Polizei festnehmen. Der Hammer wurde sichergestellt.

Frau erlitt durch Attacke Platzwunde

Die Frau erlitt durch die Attacke eine Platzwunde, die im Spital genäht werden musste. "Sie liegt auf der Normalstation, kann aber bald in häusliche Pflege entlassen werden", sagte ein Krankenhaussprecher.

Der Ehemann zeigte sich in einer ersten Einvernahme geständig. Er gab an, dass es in letzter Zeit vermehrt zu Streitigkeiten zwischen dem Paar gekommen sei. Die Attacke auf seine Frau könne er sich nicht erklären, sagte er gegenüber der Polizei. Gegen ihn wird wegen absichtlich schwerer Körperverletzung ermittelt, ein Betretungsverbot wurde ausgesprochen, sagte Polizeisprecherin Michaela Rossmann der APA.