Erstellt am 13. Oktober 2014, 10:00

von APA/Red

Mann vor Linzer Lokal erschossen. Ein 45-jähriger Linzer ist in der Nacht auf Montag in seiner Heimatstadt auf offener Straße erschossen worden.

 |  NOEN, Karl Stadler

Der Bluttat vor einem Lokal in der Franckstraße soll laut dem ORF-Radio OÖ ein Streit vorausgegangen sein, die Polizei konnte das auf Anfrage nicht bestätigen. Nach dem Verdächtigen wurde gefahndet - bis zum frühen Nachmittag ohne Erfolg.

Kurz vor 2.00 Uhr wurde der 45-Jährige nahe einer Unterführung der Mühlkreisautobahn (A7) mit einem Kopfschuss niedergestreckt und blieb regungslos auf der Busspur liegen. Die beiden Männer seien zuvor in dem Lokal aneinandergeraten, der Täter dürfte das Opfer bedroht haben, berichtete der ORF. Laut Zeugenaussagen habe der Linzer noch versucht davonzulaufen.

Die Polizei hielt sich vorerst bedeckt. Sie gab lediglich bekannt, dass Hinweise zum Fluchtfahrzeug eingegangen sind und auf Hochtouren nach dem Verdächtigen gefahndet wird. Angaben zu seiner Identität wurden keine gemacht.

Für den Linzer, auf den einmal geschossen wurde, kam jede Hilfe zu spät. Der alarmierte Notarzt konnte nichts mehr für ihn tun.