Erstellt am 29. April 2014, 15:04

Melzer sicher ins München-Achtelfinale. Sieg für Österreichs aktuell besten Tennis-Spieler bei den Herren: Jürgen Melzer setzte sich am Dienstag beim ATP-Turnier in München als klarer Favorit gegen den 17-jährigen Deutschen Alexander Zverev sicher nach 63 Minuten mit 6:1,6:2 durch und steht im Achtelfinale.

Melzer ließ sich auch von einer rund einstündigen Regenunterbrechung beim Stand von 6:1,1:1 nicht aus dem Konzept bringen. Der 32-jährige Niederösterreicher, der nach einer halbjährigen Verletzungsauszeit sein drittes Turnier spielt und auf Platz 66 zurückgefallen ist, war gegen den gerade erst 17 Jahre alt gewordenen Wildcard-Spieler nie in Gefahr.

Der frühere Weltranglisten-Achte trifft im Achtelfinale des mit 485.760 Euro dotierten Turniers nicht wie geplant auf den als Nummer vier gesetzten Gael Monfils. Denn der Franzose, der in Runde eins ein Freilos hatte, musste wegen einer Knöchelverletzung seinen Deutschland-Trip canceln. Statt ihm rückte Lucky Loser Ricardas Berankis aus Litauen ins Feld und ist nun papierformgemäß ein weit leichter zu bezwingender Gegner für Melzer.

Gegen Berankis, die aktuelle Nummer 150 im Ranking, hat Melzer eine 2:0-Bilanz. Die beiden bisherigen Aufeinandertreffen mit dem 23-Jährigen hat Melzer 2010 (US Open, fünfter Satz 7:5) und 2013 (Miami, 7:6 im dritten Satz) allerdings nur knapp gewonnen.

Meusburger ohne Chance

Chancenlos war hingegen Österreichs Nummer eins bei den Damen in Oeiras (Portugal): Yvonne Meusburger musste sich der als Nummer fünf gesetzten Kanepi nach einer Stunde klar mit 2:6,1:6 geschlagen geben. Die im Ranking als 38. 15 Ränge hinter Kanepi liegende Vorarlbergerin war im zweiten Duell mit der Estin von Beginn weg unter Druck. Satz eins war nach Serviceverlusten zum 1:2 und 2:5 nach 35 Minuten verloren, im zweiten Durchgang musste Meusburger ihre ersten beiden Aufschlag-Games zum 0:3 abgeben. Kanepi stellte damit im Head-to-Head auf 1:1.