Erstellt am 16. November 2014, 12:41

Messerattacken in Wien-Ottakring. Gleich zweimal sind am Samstagabend sowie in der Nacht auf Sonntag Auseinandersetzungen in Wien-Ottakring mit Messern geführt worden.

Drei Personen wurden laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann verletzt, Lebensgefahr herrschte aber nicht. Ein Täter wurde festgenommen.

Am Samstag war um 17.30 Uhr ein 61-jähriger Mann mit einem ihm unbekannten Mann am Nietzscheplatz in Streit geraten. Dabei verletzte ihn sein Kontrahent mit einem Messer am Oberschenkel. Das Opfer gab an, von seinem Widersacher grundlos beschimpft worden zu sein. Die Polizei nahm kurz darauf einen 58-Jährigen fest. Der verwirrte Mann machte bisher keine Angaben zu den Vorwürfen.

In der Nacht auf Sonntag gerieten drei Männer in einem Lokal in der Koppstraße in Streit. Ein Täter griff gegen 2.00 Uhr zu einem Messer und verletzte seine 26- und 29-jährigen Kontrahenten, bevor er aus dem Lokal flüchtete. Die beiden Opfer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Das Motiv der Tat war bisher unklar.