Erstellt am 27. November 2014, 09:57

von APA Red

Misstrauensvotum gegen Juncker. Das Europaparlament stimmt am Donnerstag in Straßburg über den Misstrauensantrag gegen die EU-Kommission und ihren Präsidenten Jean-Claude Juncker ab.

Rechte und EU-skeptische Parteien hatten das Votum vergangene Woche beantragt. Hintergrund ist die Affäre um Steuervorteile für Großunternehmen in Luxemburg, wo Juncker rund zwei Jahrzehnte lang Regierungschef und Finanzminister war.

Der Misstrauensantrag hat keine Aussichten auf Erfolg, weil ihn die meisten Fraktionen ablehnen oder zumindest nicht mittragen wollen.

Gegen Juncker stimmen wollen neben der EU-feindlichen britischen Partei Ukip und der rechtsextremen Front National (FN) aus Frankreich auch die Abgeordneten der Alternative für Deutschland (AfD).