Erstellt am 25. September 2016, 22:43

Team Europa im World-Cup-Finale. Das Eishockey-Team Europa hat beim World Cup in Toronto das Finale erreicht. Die Kontinental-Auswahl besiegte am Samstag in der Vorschlussrunde Schweden 3:2 nach Verlängerung.

Vanek trifft im Finale auf Kanada  |  APA/dpa

Für die Entscheidung in der "Overtime" sorgte der Slowake Tomas Tatar (64.). Thomas Vanek blieb ohne Scorerpunkt. Im Endspiel trifft Europa auf Top-Favorit Kanada, das sich gegen Russland mit 5:3 behauptet hatte.

Thomas Vanek kam auf 13:59 Minuten Einsatzzeit, stand aber bei keinem der Tore auf dem Eis. Der Steirer gab drei Schüsse ab. Während im ersten Drittel die beiden Torhüter Henrik Lundqvist (Schweden) und Jaroslav Halak (Slowakei/Europa) sowie die Defensivreihen überzeugten, brachte Niklas Backström die Tre Kronor im zweiten Drittel nach 23 Minuten in Führung.

Der Slowake Marian Gaborik glich in der 37. Minute aus. Zwölf Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels brachte Tomas Tatar den Puck zum 2:1 im Tor unter. In der Schlussphase rettete der starke Goalie Halak sein Team mehrmals vor dem Ausgleich, gegen den Distanzschuss von Erik Karlsson war er in der 56. Minute allerdings machtlos. In der "Overtime" kam schließlich der große Auftritt von Tatar, der mit seinem zweiten Tor für den Finaleinzug sorgte.

Das Finale wird im Modus "best of three" gespielt. Die erste Partie geht in der Nacht auf Mittwoch in Szene. In der Gruppenphase hatte sich Olympiasieger Kanada gegen Europa klar mit 4:1 durchgesetzt.