Erstellt am 17. September 2014, 14:08

von APA/Red

Nach Starkregen: ÖBB-Südbahn länger gesperrt. Eine geologische Begutachtung am rutschenden Hang entlang der ÖBB-Südbahn-Strecke in der Steiermark hat vorerst keine Entwarnung gebracht.

Die Verbindung zwischen Leibnitz und Spielfeld-Strass muss bis zumindest Sonntagabend noch gesperrt bleiben. "Da gibt es keinen Spielraum, zunächst geht es um absolute Sicherheit und Hangstabilität", so ÖBB-Regionalleiter Helfried Bretterebner am Mittwoch.

Bei der Untersuchung wurden laut ÖBB an der oberen Böschungskante bis zu 20 Zentimeter lange Risse festgestellt. Die oberen Lockergesteinsmassen würden ein hohes Potenzial zur Instabilität aufweisen, meinten die Experten. Wie tief diese lockere Schicht reicht, konnte vorerst nicht eruiert werden. Weitere Sondierungen seien dafür notwendig. Darum müsse die Strecke aus Sicherheitsgründen noch gesperrt bleiben. Es werde aber weiterhin im Schichtbetrieb an der Räumung der Böschung gearbeitet.