Erstellt am 25. Oktober 2016, 09:21

von APA Red

Kern kritisiert Strache wegen Bürgerkriegs-Visionen. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) kritisiert Heinz-Christian Straches (FPÖ) Bürgerkriegs-Visionen. Der FPÖ-Chef hatte am Montag anlässlich seiner Rede zum Nationalfeiertag gemeint, dass in Österreich ein Bürgerkrieg "nicht unwahrscheinlich" sei.

Kern: "Strache ist kein Patriot"  |  APA

Kern sprach Strache deshalb via Facebook ab, ein Patriot zu sein. "HC Strache hält in Österreich 'einen Bürgerkrieg mittelfristig für nicht unwahrscheinlich.' Und bezieht daraus die Rechtfertigung jedmöglicher politischer Mittel. Und das bei einer Rede anlässlich unseres Nationalfeiertages! Johannes Rau, der ehemalige deutsche Bundespräsident, hat treffend formuliert: 'Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt. Ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet.' HC Strache ist kein Patriot!", so der Kanzler im sozialen Netzwerk Facebook.

Strache hatte in seiner Rede gegen Flüchtlinge, CETA und "gekaufte Medien" unter anderem gemeint, dass "durch den ungebremsten Zustrom von kulturfremden Armutsmigranten, die in unsere Sozialsystem einsickern", das gesellschaftliche Gefüge in seinen Grundfesten erschüttert werde. "Und das macht mittelfristig einen Bürgerkrieg nicht unwahrscheinlich."