Erstellt am 19. Mai 2014, 10:31

NBA-Meister Miami verlor erstes Conference-Finale. NBA-Titelverteidiger Miami Heat hat das erste Finalspiel der Eastern Conference auswärts verloren. Das Starensemble aus Florida musste sich am Sonntag den Indiana Pacers 96:107 geschlagen geben.

Paul George war mit 24 Zählern der beste Werfer des Gastgebers, bei dem sechs Spieler zweistellig punkteten. Für Miami waren 27 von Dwayne Wade und 25 von LeBron James zu wenig.

Das zweite Spiel der "best-of-seven"-Serie findet am Dienstag wieder in Indianapolis statt. Danach geht es mit zwei Matches in Florida weiter.