Erstellt am 03. Januar 2015, 12:31

von APA Red

Michael Spindelegger für EU-Posten im Gespräch. Ex-Vizekanzler Michael Spindelegger ist für einen hochrangigen EU-Posten im Gespräch.

Das Nachrichtenmagazin "Profil" berichtet in einer Vorausmeldung am Samstag, der frühere ÖVP-Chef könnte Koordinator für die Donauraumstrategie der EU werden - ein mit 10.000 Euro brutto im Monat honorierter Job. Weder Spindelegger noch die EU-Kommission konnten zunächst für eine Stellungnahme erreicht werden.

Für Spindelegger hätte ein Engagement bei der EU-Kommission in Brüssel womöglich einen Vorteil: Seine Ehefrau Margit arbeitet derzeit beim Europäischen Rechnungshof in Luxemburg, der Ex-Politiker wäre ihr damit wohl näher. In dem neugeschaffenen Posten müsste sich Spindelegger um neue Projekte für den Donauraum von Deutschland bis zum Schwarzen Meer in den Bereichen Wirtschaft, Verkehr, Umweltschutz bis zur Kultur kümmern, berichtet das Magazin. Es sei aber noch zu früh, ein mögliches Engagement Spindeleggers zu kommentieren, sagte eine Sprecherin der zuständigen EU-Regionalkommissarin Corina Cretu, die im November Spindeleggers Parteifreund Johannes Hahn auf den Job nachfolgte, gegenüber "Profil".

Spindelegger war Ende August von allen Ämtern zurückgetreten und zog sich zunächst ins Privatleben zurück. Im Oktober berichtete "Die Presse", der Niederösterreicher habe es auf einen EU-Job abgesehen.