Erstellt am 04. August 2014, 16:23

von APA Red

Schwerer Sturz von Orter verlief glimpflich. Ein schwerer Sturz des Nordischen Kombinierers Philipp Orter ist am Montag glimpflich verlaufen.

 Der 20-jährige Kärntner zog sich beim Sprungtraining auf dem Bergisel im Rahmen des ÖSV-Medientages entgegen ersten Befürchtungen keinerlei Brüche oder schwerere Verletzungen zu. Orter kam mit Prellungen im Rücken- und Beckenbereich davon.

Der dreifache Juniorenweltmeister des Vorjahres wird eine Nacht zur Kontrolle in der Klinik Innsbruck bleiben und sollte am Dienstag wieder nach Hause entlassen werden.