Erstellt am 31. Januar 2016, 06:13

Norweger Fannemel gewann in Sapporo. Einen Tag nach dem slowenischen Dreifachtriumph feierte Norwegen beim zweiten Weltcup-Springen in Sapporo einen Doppelsieg.

 |  NOEN, APA (Archiv)

Anders Fannemel siegte mit 5,6 Punkten Vorsprung vor Johann Andre Forfang. Dritter wurde der japanische Lokalmatador Noriaki Kasai. Bester Österreicher wurde Manuel Fettner. Er schaffte Rang acht mit Sprüngen von 139 und 125 Meter.

Fannemel verbesserte im ersten Durchgang den vom Slowenen Domen Prevc in der Qualifikation aufgestellten Schanzenrekord um zweieinhalb Meter auf 143,5 Meter. Für den 24-jährigen Skiflug-Weltrekordler war es der dritte Weltcupsieg seiner Karriere und der erste Podestplatz in dieser Saison. Beim ersten Einzelbewerb in Sapporo am Samstag hatte Fettner mit dem 34. Platz das Finale der Top 30 nicht erreicht.