Erstellt am 17. Mai 2015, 12:17

von APA/Red

Motorradlenker raste auf der A1 und flüchtete vor Polizei. Ein Motorradlenker hat sich am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr eine Verfolgungsjagd mit der Polizei auf der A1 bei Alhaming geliefert.

 Der Lenker raste mit 170 km/h in Fahrtrichtung Salzburg. In dem Bereich gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Als eine Zivilstreife die Verfolgung aufnahm, beschleunigte der Mann auf 210 km/h, teilte die Polizei mit.

Die Beamten forderten den Lenker zum Anhalten am Rastplatz Alhaming Nord auf. Der Mann verringerte sein Tempo, fuhr in der Ausfahrt aber am Streifenwagen vorbei und raste weiter. Auch nach dem Verlassen der A1 ignorierte der Lenker auf Bundes- und Landesstraßen die Aufforderung zum Anhalten und fuhr dem Streifenwagen davon. Bei einem Einkaufszentrum in Haid verloren die Polizisten den Mann.

Das Motorrad ist auf einen 38-jährigen Linzer zugelassen, der keine gültige Lenkberechtigung besitzt. Er wurde wegen mehrerer Vergehen angezeigt.