Erstellt am 03. August 2016, 16:03

von APA/Red

Praktikant bei Schlägerungsarbeiten schwer verletzt. Bei Holzschlägerungsarbeiten im Naturschutzgebiet in der "Mühtalleithen" bei Neufelden (Bezirk Rohrbach) ist Mittwoch früh ein 18-jähriger Praktikant schwerst verletzt worden. Der junge Mann wurde von einem Stamm überrollt und anschließend weggeschleudert.

 |  APA (Archiv/Schneider)

Zwischen zwei Felsen prallte er dann auf, teilte die Polizei OÖ mit. Der junge Mann hatte zuerst für das Verladen ein Rundholz an einem Seil befestigt. Als der Stamm über eine Winde vom Boden hochgezogen wurde, geriet ein daneben liegendes, acht Meter langes Holz ins Rollen. Der Bursch konnte nicht mehr ausweichen und wurde erfasst.

Die Erstversorgung des Verletzten war in dem äußerst unwegsamen und steilen Gelände sehr schwierig. Er wurde von Feuerwehrleuten zu einer Bergestelle getragen und von dort an einem Seil am Hubschrauber geborgen und in ein Linzer Krankenhaus geflogen. Das Arbeitsinspektorat wurde eingeschaltet.