Erstellt am 24. August 2016, 09:51

Vierjähriger verhinderte Großbrand auf Bauernhof. Ein vierjähriger Bub hat Dienstagabend in St. Roman (Bezirk Schärding) Feuer in der Garage seines Nachbarn entdeckt, Alarm geschlagen und so vermutlich einen Großbrand verhindert.

Symbolbild  |  NOEN, Werner Müllner

Der Besitzer der Garage war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause, wie die oö. Polizei berichtete. Gegen 19.20 Uhr sah der Bub, dass aus dem Nebengebäude des benachbarten Bauernhofes Rauch drang. Ein Traktor hatte aufgrund eines technischen Defekts zu brennen begonnen.

Der Vierjährige lief zu seinen Eltern, die gerade bei der Stallarbeit waren. Der Vater holte die Feuerwehr, diese löschte den Brand. Der Traktor wurde völlig zerstört, weitere Maschinen stark verrußt. Die Schadenshöhe war vorerst nicht bekannt.