Erstellt am 07. Mai 2016, 09:33

Oberösterreicherin bei Verkehrsunfall im Flachgau getötet. Bei einem Verkehrsunfall auf der Lamprechtshausener Straße B156 bei Nussdorf am Haunsberg (Flachgau) ist am Freitagnachmittag eine 73-jährige Oberösterreicherin aus dem Innviertel getötet worden. Ein vierköpfige Familie aus Salzburg, darunter zwei Kinder im Alter von neun und elf Jahren, wurde bei der Kollision zum Teil schwer verletzt, informierten Polizei und Rotes Kreuz.

 |  NOEN, APA (Webpic)

Die Autofahrerin aus Oberösterreich, die in Richtung Oberndorf unterwegs war, kam im Ortsteil Weitwörth laut Polizei auf die linke Fahrbahnseite und streifte zunächst den Pkw eines 47-jährigen Flachgauers aus Lamprechtshausen. Der Mann sowie seine beiden Mitfahrer, seine Gattin und sein Sohn, blieben unverletzt. Danach stieß der Pkw der Oberösterreicherin frontal gegen den Wagen eines 38-jährigen Salzburgers. Neben ihm saß seine 39-jährige Ehefrau, am Rücksitz befanden sich die zwei Kinder.

Die angegurtete Unfalllenkerin wurde bei dem Crash im Wrack eingeklemmt. Sie musste mit der Bergeschere befreit werden. Für die Innviertlerin kam jede Hilfe zu spät. Die vier verletzten Salzburger wurden mit den Rettungshubschraubern "C6" und "C14" ins das Landeskrankenhaus Salzburg beziehungsweise in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Der Wagen des Lamprechtshauseners war leicht beschädigt. Die beiden anderen Autos wurden bei dem Unfall total zerstört. Bei allen beteiligten Fahrzeugen hatten sich laut Polizei sämtliche Airbags ausgelöst. Ein gerichtlich beeideter Sachverständiger wird nun zur Klärung der Unfallursache ein Gutachten erstellen, informierte die Landespolizeidirektion Salzburg. Die B156 war nach der Kollision für die Dauer von rund zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über die alte Lamprechtshausener Straße umgeleitet.