Erstellt am 10. August 2014, 22:19

ÖBV-Herren mit Sieg in EM-Qualifikation gestartet. Österreichs Basketball-Herren sind am Sonntagabend mit einem ungefährdeten Sieg in die Qualifikation zur EM 2015 gestartet.

 |  NOEN, Public Domain CC0

Sie bezwangen Luxemburg vor 500 Zuschauern im Multiversum Schwechat 84:76 (51:27). Deutschland, nächster Gegner und weit größerer "Brocken" für die ÖBV-Auswahl, unterlag in Polen hauchdünn 67:68. Angeführt von Thomas Schreiner (schon 14 Punkte mit hundertprozentiger Trefferausbeute im ersten Viertel, letztlich standen 16 Zähler für den Kapitän zu Buche) und Rasid Mahalbasic (14 Punkte, alle nach der Pause, und zehn Rebounds) ließen die Österreicher zum Auftakt der Qualifikation nie einen Zweifel daran aufkommen, wer das Schwechater Parkett als Sieger verlassen wird. Sie waren ihrem Gegner erwartungsgemäß in allen Belangen überlegen.

Zwischenzeitlichen 29-Punkte-Führung

Selbst die fast schon obligaten Startschwierigkeiten gab es gegen das Team aus dem Großherzogtum nicht. Mit einer zwischenzeitlichen 29-Punkte-Führung Mitte des dritten Viertels im Rücken ließ jedoch die Konzentration nach. Der Erfolg stand freilich nie infrage.

Moritz Lanegger bestritt am Sonntag sein 50. Länderspiel. Teamchef Werner Sallomon brachte bei dem klaren Erfolg seinen gesamten Zwölfer-Kader zum Einsatz.

Mit der Schluss-Sirene der Partie gegen den Underdog galt alle Konzentration der Österreicher bereits dem "Spiel des Jahres". Am Mittwoch (20.20 Uhr, Multiversum Schwechat, live ORF Sport +) geht es gegen Deutschland - u.a. mit Dennis Schröder (Atlanta Hawks). Der NBA-Profi erzielte bei der Niederlage der DBB-Auswahl in Polen 16 Punkte und verteilte fünf Assists, sein letzter Dreipunkteversuch verfehlte jedoch das Ziel.