Erstellt am 17. September 2014, 20:55

ÖFB-Frauen verpassten trotz 5:1-Sieg WM-Play-off. Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam hat am Mittwoch trotz eines 5:1 (2:0)-Heimsieges gegen Kasachstan das WM-Play-off verpasst.

 |  NOEN, Stumpfer

Bereits vor dem Anpfiff hatte darüber Gewissheit geherrscht, dass ein Platz unter den besten vier Gruppenzweiten für das Team von Dominik Thalhammer nicht mehr erreichbar ist. Weil Finnland Gruppensieger Frankreich 1:3 unterlag, gab es aber wenigstens Platz zwei.

Österreich war in Pasching von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und ging durch Lisa Makas schnell in Führung (4.).

Es dauerte bis zur 40. Minute, ehe Nina Burger mit Treffer 35 im 62. Länderspiel auf 2:0 stellte. Damit ist sie nicht nur ÖFB-Rekordtorschützin, sondern zog auch mit Rekordnationalspielerin Sonja Spieler gleich. Nach dem Seitenwechsel machten Sarah Puntigam, Nicole Billa und erneut Makas den klaren 5:1-Heimerfolg perfekt.


WM-Qualifikation Frauen (Gruppe 7) am Mittwoch in Pasching:
Österreich -Kasachstan 5:1 (2:0).
Tore: Makas (4., 81.), Burger (40.), Puntigam (57.), Billa (76.) bzw. Yalova (50.)