Erstellt am 03. Juni 2015, 19:04

von APA/Red

ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs wechselte zu Leicester City. Christian Fuchs setzt seine Karriere in der englischen Premier League fort. Österreichs Fußball-Teamkapitän einigte sich am Mittwoch mit Leicester City auf einen Dreijahresvertrag.

 |  NOEN, APA (epa)

Der Kontrakt des Linksverteidigers bei Schalke lief mit Saisonende aus, der 29-Jährige war daher ablösefrei zu haben.Fuchs trat am Mittwochabend die Heimreise nach Österreich an und wurde noch in der Nacht im Teamcamp in Stegersbach erwartet, wo er am Donnerstagvormittag das erste Training absolvieren soll. Davor hatte eine Unterredung mit Leicester-Coach Nigel Pearson den Ausschlag für den Transfer gegeben.

"Es war ein sehr gutes Gespräch"

"Es war ein sehr gutes Gespräch, in dem mich der Trainer von der Philosophie des Clubs überzeugt hat", sagte der Niederösterreicher der APA. Fuchs erfüllte sich damit seinen Traum von einem Engagement in der Premier League. "Es war immer ein Ziel von mir, einmal in dieser Liga zu spielen."

Vor dem fixierten Wechsel zu Leicester, das in den vergangenen Wochen zumeist mit Dreierkette agierte, hatte es Gerüchte um einen Transfer zu Swansea gegeben. "Es hat mich amüsiert, das zu lesen, aber da war nichts dran", erklärte Fuchs.

ÖFB-Delegation Zuwachs in der Premier League

Der 66-fache ÖFB-Internationale (1 Tor) kommt zu einem Verein, der in der abgelaufenen Saison als Aufsteiger den Klassenerhalt schaffte. Dabei sah es lange Zeit nicht gut für die "Foxes" aus. Von der 10. bis zur 33. Runde lag Leicester auf einem Abstiegsplatz, dank eines fulminanten Endspurts mit sieben Siegen und einem Unentschieden aus den letzten acht Liga-Partien reichte es aber noch zu Endrang 14.

Die ÖFB-Delegation in der Premier League erhielt damit weiteren Zuwachs. Erst vor wenigen Tagen waren die Wechsel von Kevin Wimmer zu Tottenham und Sebastian Prödl zu Watford fixiert worden. Außerdem ist Marko Arnautovic bei Stoke City engagiert. Andreas Weimann besitzt zwar bei Aston Villa noch einen Vertrag bis 2016, allerdings kam der Wiener beim Club aus Birmingham zuletzt nicht mehr zum Einsatz und könnte den Verein im Sommer verlassen.