Erstellt am 15. Mai 2015, 11:28

von APA Red

Österreich in Olympia-Quali gegen Deutschland. Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft trifft im Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang/Südkorea auf Lettland, Deutschland und einen Qualifikanten.

Das Turnier der dritten und letzten Qualifikationsphase findet von 1. bis 4. September 2016 in Lettlands Hauptstadt Riga statt. Nur der Turniersieger qualifiziert sich für Olympia.

Das ÖEHV-Team hat bei der noch laufenden WM in Prag gegen Lettland mit 1:2 nach Verlängerung verloren und gegen Deutschland mit 3:2 nach Penaltyschießen gewonnen.

In letzter Quali gegen DEB-Team durchgesetzt

Lettland hatte zum Abschluss gegen Frankreich mit 2:3 nach Penaltyschießen verloren, womit beide Mannschaften die für sie nötigen Punkte geholt und den Klassenerhalt geschafft haben. Österreich musste absteigen.

In schlechter Erinnerung wird dabei der lettische Torhüter Edgars Masalskis bleiben, der sich im Penaltyschießen stets frühzeitig aufs Eis gelegt und allen drei französischen Stürmern das Tor weit geöffnet hat.

In der Qualifikation für Sotschi 2014 hatte sich Österreich in Bietigheim-Bissingen gegen Gastgeber Deutschland, Italien und die Niederlande durchgesetzt und war erstmals nach zwölf Jahren wieder beim Olympischen Eishockey-Turnier dabei.