Erstellt am 12. Februar 2015, 03:30

ÖSV-Damen greifen im Riesentorlauf nach nächsten Medaillen. Mit dem Damen-Riesentorlauf wird am Donnerstag (18.15/22.15 Uhr MEZ) das Finale der Alpinski-WM 2015 in Vail/Beaver Creek eingeläutet.

Auch in den ersten Technikbewerb schickt Österreich mit Anna Fenninger, Eva-Maria Brem, Kathrin Zettel und Michaela Kirchgasser ein Weltklasse-Quartett. Die Slowenin Tina Maze peilt indes im vierten Einzel-Bewerb in Colorado ihre bereits vierte Medaille an.

Nach Gold in Abfahrt und Kombination sowie Silber im Super-G hinter Fenninger hofft Olympiasiegerin Maze auf den nächsten WM-Coup. Dieser wird aber ihr bisher vielleicht schwierigstes Unterfangen, denn bis auf ihren Sieg in Aare hat die 31-Jährige im WM-Winter noch keinen weiteren Podestplatz im Riesentorlauf erreicht. Fenninger und Brem standen hingegen wie US-Jungstar Mikaela Shiffrin schon mehrmals auf dem Podest und führen daher sowohl die Weltcupwertung (Brem vor Fenninger) als auch die Weltcup-Startliste (Fenninger vor Brem) vor Shiffrin an.