Erstellt am 22. September 2015, 13:54

von APA Red

Piraten werben mit Mikl-Leitner auf Porno-Website. Mit einer wohl neuartigen Werbestrategie kämpft die Piratenpartei Oberösterreich um den Einzug in den Linzer Gemeinderat: Die Kleinpartei hat ein Inserat auf der Website YouPorn mit einem Bild von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) geschalten.

 |  NOEN, Bilderbox
Die Aktion sei Teil einer Kampagne gegen Online-Überwachung, bestätigte ein Sprecher am Dienstag gegenüber der APA.

Inserat soll auf Datenschutz aufmerksam machen

"Johanna möchte dir zuschauen!" heißt es auf dem Banner, auf dem ein Foto der Innenministerin platziert ist. "Ja, wir haben das tatsächlich geschalten", bestätigte ein Sprecher der Bundespartei, welche die Aktion der Oberösterreicher voll unterstützten.

Verlinkt ist die Internet-Werbung mit der Internet-Kampagne der Linzer Landesgruppe (http://privacy.piraten-ooe.at). Dort wird vor dem "orwellschen Überwachungsstaat", dem geplanten Staatsschutzgesetz der Regierung und der Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung gewarnt.

Das Bild der Innenministerin sei gewählt worden, "weil sie eine treibende Kraft hinter der immer mehr ausufernden Überwachung in Österreich ist", argumentierten die Piraten in einer Aussendung.

Zu den Kosten für die Werbung wollten sich die Piraten nicht näher äußern. Nur so viel: Diese würden "deutlich weniger" betragen als etwa Online-Inserate auf gängigen Nachrichtenplattformen.