Erstellt am 15. Juni 2016, 09:18

Pkw kollidierte mit Bus: Fünf Jugendliche verletzt. Die Kollision eines Pkw mit einem Bus hat am Dienstag in Imst fünf verletzte Jugendliche gefordert.

 |  NOEN, LPD TIROL

Der 17-jährige Autolenker hatte auf einer Landesstraße vor einer Kurve abbremsen wollen, war dabei jedoch vom Bremspedal gerutscht und auf das Gaspedal geraten. Der Pkw wurde beschleunigt, überfuhr die Fahrzeugmitte und stieß gegen den entgegenkommenden Bus, teilte die Polizei mit.

Der Lenker sowie die vier im Pkw mitfahrenden Jugendlichen - drei Mädchen im Alter von 15, 16 und 17 Jahren sowie ein 16-jähriger Bursche - wurden verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Zams eingeliefert. Der 37-jährige Busfahrer begab sich selbstständig zum Arzt.

Auch in der Steiermark kam es zu einem Frontalzusammenstoß. Ein 31-jähriger Autofahrer ohne Führerschein krachte im oststeirischen Bezirk Weiz beim Überholen gegen einen entgegenkommenden Wagen. Er, seine 20-jährige Beifahrerin sowie die entgegenkommende 39-jährige Pkw-Lenkerin und ihre mitfahrende 13 Jahre alte Tochter wurden teilweise schwer verletzt, teilte die Polizei mit.

Der Unfall passierte gegen 14.50 Uhr bei strömendem Regen im Gemeindegebiet von Mitterdorf an der Raab. Der 31-Jährige dürfte das Auto der Frau aus dem Bezirk Graz-Umgebung übersehen haben und setzte zum Überholen eines anderen Fahrzeugs an. Es kam zur Kollision, bei der das Auto der Lenkerin in den Straßengraben geschleudert wurde. Alle vier Verletzten wurden in das LKH Weiz gebracht.