Erstellt am 23. Juni 2015, 11:55

von APA/Red

Gewaltsamer Streit um Katzen in Graz. Ein Streit um mehrere Katzen ist in der Nacht auf Dienstag in Graz gewaltsam ausgeartet.

 |  NOEN, www.BilderBox.com

Eine 27-jährige Frau wollte am frühen Abend ihre Samtpfoten aus ihrer früheren Wohnung holen, doch die neuen Mieter wollten die Tiere nicht hergeben. Die Polizei musste einschreiten. Wenig später kam die betrunkene Frau samt Verstärkung zurück: Türen wurden eingeschlagen, die Exekutive musste erneut anrücken.

Polizei musste den Streit schlichten

Die 27-jährige Grazerin wollte von den neuen Mietern - eine 36-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann - die Katzen zurückhaben, die sie beim Auszug offenbar zurückgelassen hatte, sagte Polizei-Sprecher Fritz Grundnig auf APA-Anfrage.

Die Polizei musste den Streit schlichten. Die schon beim ersten "Besuch" alkoholisierte 27-Jährige beruhigte sich und zog vorerst ab. Wem die Tiere tatsächlich gehören, konnte vorderhand nicht geklärt werden.

Betrunkene drangen gewaltsam in Wohnung ein

Die Frau gab jedenfalls nicht auf und kam - immer noch betrunken - gegen 22.00 Uhr mit einem ebenfalls alkoholisierten 30-Jährigen und drei weiteren Begleitern zurück. Sie drangen gewaltsam in die Wohnung ein und schlugen mit einem Feuerlöscher mehrere Türen ein.

Dann attackierten sie die 36-Jährige und verletzten sie. Anschließend entleerten sie in der Wohnung den Feuerlöscher. Die Beamten mussten abermals anrücken und nahmen die 27-Jährige und den 30-jährigen Komplizen mit. Beide wurden ins Polizeianhaltezentrum gebracht. Die anderen drei "Helfer" wurden angezeigt.