Erstellt am 27. Februar 2015, 19:20

von APA/Red

Polizist mit 2,18 Promille von Kollegen gestoppt. In der Stadt Salzburg soll in der Nacht auf Freitag ein Polizist aus Oberösterreich mit 2,18 Promille erwischt worden sein.

Der Kommandant einer Polizeiinspektion wollte einem Bericht der "Kronen Zeitung" zufolge nach einem Wirtshausbesuch ins Auto steigen, wurde aber von einer Salzburger Streife angehalten. Der Vorfall wurde vonseiten der Polizei nicht bestätigt.

Mann begann nach Alko-Test zu randalieren

Nach einem Alko-Test begann der Mann offenbar zu randalieren. Er wurde der Zeitung zufolge festgenommen. Wie die "Kronen Zeitung" berichtete, war der Beamte privat unterwegs, als er um 3.00 Uhr das Gasthaus in Salzburg verließ. Über die Amtshandlung und Führerscheinabnahme soll er so empört gewesen sein, dass er die Salzburger Kollegen offenbar wüst beschimpfte.

Es habe eine Amtshandlung gegen einen Kollegen aus Oberösterreich stattgefunden, aus der schlussendlich eine Verwaltungsanzeige wegen aggressiven Verhaltens resultiert sei, sagte Polizei-Sprecher Michael Rausch am Freitagabend. "Alkohol war im Spiel." Nähere Angaben dazu machte er nicht.