Erstellt am 13. August 2015, 15:09

von APA Red

Polizisten unter Amtsmissbrauchsverdacht. Nach der Veröffentlichung eines Videos, das die Misshandlung eines mutmaßlichen Taschendiebs durch zwei Wiener Polizisten zeigt, hat die Staatsanwaltschaft Wien gegen die beiden Beamten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 |  NOEN, APA (Gindl)

Die Anklagebehörde prüft außerdem, ob die jungen Beamten der Bereitschaftseinheit (BE) einen Amtsmissbrauch begangen haben, wie Sprecherin Nina Bussek der APA mitteilte. Es steht also nicht nur der Verdacht der Körperverletzung im Raum. Das Protokoll, das die Polizisten über die Amtshandlung angefertigt hatten stimmt offenbar über weite Strecken nicht mit dem überein, was auf dem Video zu sehen ist.

Die beiden beschuldigten Beamten sind bisher noch nicht von der Polizei - zuständig ist für solche Fälle das Büro für besondere Ermittlungen - einvernommen worden. "Sobald sie einen Rechtsbeistand haben, werden sie geladen", sagte Polizeisprecher Johann Golob. Befragt werden sollen auch Personen, die den Vorfall beobachtet haben. "Jeder Zeuge ist wichtig", sagte Golob.