Erstellt am 01. Juni 2014, 09:28

Polterabend in Vorarlberg endete mit 17 Verletzten. Ein Polterabend im Vorarlberger Bergdorf Fraxern im Bezirk Feldkirch hat am Samstagabend fatal geendet.

Ein Traktoranhänger, auf dem sich nach unterschiedlichen Angaben bis zu 40 Personen befunden haben sollen, kippte um. Dabei wurden mindestens 17 Personen zum Teil schwer verletzt.

Der 24-jährige Traktorlenker hatte das Gefährt gegen 18.30 Uhr mit der Poltergesellschaft durch das Dorf zum Busumkehrplatz gelenkt, wo er mehrere Runden drehte. Dabei geriet der Anhänger in Schieflage und kippte um, die Insassen stürzten auf die Straße. Nach Polizeiangaben mussten 17 Personen in verschiedene Krankenhäuser in Vorarlberg eingeliefert werden. Vier von ihnen sollen schwere Kopfverletzungen erlitten haben. Entgegen ersten Angaben wurde niemand lebensbedrohlich verletzt.

Der Traktorfahrer und sein Mitfahrer blieben unverletzt. Bei den meisten Beteiligten, darunter auch beim Fahrzeuglenker, war Alkohol im Spiel. Neben einem Rettungshubschrauber waren 36 Mann der Rettung und 15 Feuerwehrleute an Ort und Stelle im Einsatz.

Die Ermittlungen der Polizei dauerten am Sonntag noch an. Es stand noch nicht eindeutig fest, wie viele Personen insgesamt in den Unfall verwickelt waren.