Erstellt am 15. Februar 2015, 19:53

Barcelona zerlegte Ivanschitz-Club Levante 5:0. Der FC Barcelona bleibt Tabellenführer Real Madrid in der spanischen Fußball-Primera-Division im Nacken.

Die Katalanen deklassierten am Sonntag im Camp Nou den ohne den wiedergenesenen Andreas Ivanschitz angetretenen Vorletzten Levante 5:0 und haben somit auch nach 23 Spielen nur einen Zähler Rückstand auf die "Königlichen". Real hatte bereits am Samstag zu Hause gegen La Coruna 2:0 gewonnen.

Es war bereits der fünfte Ligasieg mit fünf oder mehr Toren Differenz in der laufenden Saison. 5:0 hatte Barca auch schon im ersten direkten Duell mit dem Ivanschitz-Club und zu Hause gegen Cordoba gewonnen. Gar ein 6:0 gab es zu Hause gegen Granada und auswärts gegen Elche. In den Mittelpunkt rückte einmal mehr Lionel Messi, der in seinem 300. Ligaspiel drei Treffer selbst erzielte und auch noch einen Assist beisteuerte.

Messi mit bereits 23. Triple-Pack

Messi bediente Neymar mit einem Flankenball, den der Brasilianer über Goalie Diego Marino hinweg direkt verwandelte (17.). Es war ein sehenswerter Treffer, allerdings hatte Neymar auch großes Glück, rutschte ihm doch der Ball über den Fuß und landete nur deshalb im Tor. Noch vor der Pause erhöhte Messi nach Bartra-Vorarbeit mit dem rechten Fuß auf 2:0 (38.). Beim 3:0 (59.) hatte der Argentinier nach Pedro-Hereingabe keine Mühe zu vollenden. Dem noch nicht genug traf Messi nach Foul an Neymar auch noch vom Elfmeterpunkt (65.).

Dem Barca-Kapitän gelangen damit zum 23. Mal drei Ligatreffer in einem Spiel. In der Saison-Torjägerliste hält der 27-Jährige nun bei 26 Treffern und damit nur mehr bei zwei weniger als Reals Star Cristiano Ronaldo. Seine unglaubliche Gesamtbilanz in "La Liga" lautet nun 269 Tore in 300 Spielen.

Ab der 67. Minute durfte Luis Suarez für Neymar ran und der Stürmer aus Uruguay nutzte den Kurzeinsatz für Eigenwerbung. Mit einem herrlichen Seitfallzieher besorgte er den 5:0-Endstand (73.). Für Barca war es wettbewerbsübergreifend der elfte Sieg in Folge.