Erstellt am 08. Juli 2015, 11:58

von APA Red

PSG schlug Zelte in Laa auf – Stars fehlen. Mit Paris St. Germain hat am Mittwoch der wohl schillerndste Trainingsgast in diesem Sommer seine Zelte in Österreich aufgeschlagen. Bis Sonntag ist Frankreichs Double-Gewinner in Laa/Thaya einquartiert.

Trainer Blanc freut sich auf Österreich  |  NOEN, APA (EPA)
Täglich stehen zwei Einheiten auf dem Programm, zum Abschluss wartet ein bereits ausverkauftes Testspiel beim Wiener Sportklub (Sonntag, 17.00 Uhr). Die PSG-Stars sind jedoch nicht dabei.

Die Hoffnung auf einen Auftritt von Zlatan Ibrahimovic in Wien-Hernals werden sich damit nicht erfüllen. Der schwedische Superstar weilt wie diverse andere Teamkicker noch bis 15. Juli auf Urlaub.

Cavani und Luiz erst bei Nordamerika-Tour dabei

Die südamerikanischen Stars wie Edinson Cavani, Thiago Silva oder David Luiz sind nach ihren Einsätzen bei der Copa America wie erwartet ebenfalls nicht dabei. Sie werden erst bei der Nordamerika-Tour von PSG (15. Juli bis 2. August) mit von der Partie sein.

21 Profis reisten per Flugzeug nach Wien, ehe es in die Kleinstadt an der tschechischen Grenze ging. Paris residiert dort im Hotel der örtlichen Therme, zweimal am Tag wird in Laa trainiert. Bekannteste Namen sind Mittelfeldspieler Thiago Motta (ITA), Außenverteidiger Maxwell (BRA) oder Offensivspieler Lucas Moura (BRA). Gegen den Sportklub werden vor allem die Talente des Großclubs zu sehen sein.

"Unser größtes Problem ist derzeit, dass viele Spieler nach ihren Teameinsätzen noch fehlen. In unserem Trainingscamp in Österreich setzen wir deshalb vor allem auf junge Spieler", sagte Trainer Laurent Blanc (49) auf der vereinseigenen Homepage.

Erst Montag startete sein Team in die Vorbereitung, im Bezirk Mistelbach will der Weltmeister von 1998 "einen Gang zulegen". Auch vor dem Spiel am Sonntag plant Blanc noch eine Trainingssession ein.

Blanc: "Habe Österreich immer genossen"

PSG kommt zum insgesamt vierten Mal in Folge nach Österreich, in den vergangenen drei Jahren hatte der Club jeweils in Stegersbach Station gemacht.

Da Stegersbach heuer ausgebucht war, musste der Organisator "International Football Camp Styria" (IFCS) ein anderes Quartier suchen. In Laa war im vergangenen Jahr bereits der englische Erstligist Everton zu Gast.

Blanc erwartete jedenfalls trotz der straffen Planung auch geruhsame Tage. "Ich habe Österreich immer genossen", sagte der ehemalige französische Teamverteidiger. "Es wird alles für uns getan, dass wir zu den besten Bedingungen hart arbeiten können - ohne dauernd von den Medien gejagt zu werden."