Erstellt am 01. Oktober 2015, 16:53

von APA/Red

Räuber überfielen 91-Jährigen und verletzten ihn schwer. Vermutlich drei Täter sind für einen Überfall auf einen hochbetagten Pensionisten am Dienstag in Wien-Favoriten verantwortlich.

Feiges Verbrechen in Wien-Favoriten  |  NOEN, APA (Archiv/Hochmuth)

Der 91-Jährige wurde am Dienstagnachmittag von Passanten blutüberströmt in der Feuchterslebengasse auf dem Gehsteig liegend gefunden. Er befand sich am Donnerstag auf der Intensivstation eines Wiener Spitals. Er muss u.a. wegen eines Unterkieferbruchs operiert werden.

Der 91-Jährige ist äußerst schwerhörig und sieht recht schlecht. Die Ermittler halten es daher für nicht unwahrscheinlich, dass die Räuber dem Mann unbemerkt ins Stiegenhaus und bis in die Wohnung gefolgt waren.

Seinen Angaben zufolge sah er sich plötzlich drei Tätern gegenüber. Zum Tathergang selbst liegen noch keine Aussagen vor, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Noch ist auch unklar, was aus der Wohnung des Seniors gestohlen wurde.