Neunkirchen

Erstellt am 12. September 2016, 13:59

von Christian Feigl

Feuerattentat auf Neunkirchner Radarbox. Ein mysteriöser Anschlag auf eine Radarbox an der B 17 in Neunkirchen beschäftigt derzeit die Ermittler...

Symbolbild  |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Das Gerät, das rund zwei Kilometer vor der Stadtgrenze in Fahrtrichtung Neunkirchen steht, wurde in den Nachtstunden des 11. September von einem vorerst Unbekannten in Brand gesetzt. Danach versuchte der Vandale auch noch, das Glas einzuschlagen.

Sein Pech: Augenzeugen bekamen den Vandalenakt mit und alarmierten die Einsatzkräfte. Die haben auch bereits eine heiße Spur: „Offensichtlich dürfte es sich bei dem Täter um einen Lenker aus dem Bezirk Neunkirchen handeln, der kurz zuvor mit etwa 140 km/h von der Radarbox geblitzt worden war“, weiß Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Johann Neumüller zum Stand der Dinge.

Vermutlich wollte er damit seine Spuren vernichten, um einer Strafe zu entgehen. Der Verdächtige soll in den nächsten Tagen einvernommen werden.