Erstellt am 14. November 2014, 10:20

Raubüberfall auf Grazer Wettcafe. Ein mit einer Pistole bewaffneter Räuber hat in der Nacht auf Freitag ein Wettcafe in der Grazer Innenstadt überfallen und konnte mit einer Bargeldsumme in unbekannter Höhe entkommen, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Freitag mitteilte.

Der 20 Jahre alte Kellner musste dem Täter eine Geldtasche geben. Zwei anwesende Gäste bekamen den Raub nur am Rande mit, so die Polizei. 

Der Unbekannte hatte gegen 21.00 Uhr das Wettlokal in der Herrgottwiesgasse 11 betreten. Der Kellner hinter der Theke dachte erst, dass es sich um einen Gast handle. Plötzlich kam der Mann zur Theke, bedrohte ihn mit einer kleinen schwarzen Pistole und forderte Bargeld. Als der Kellner zögerte, drohte ihm der Täter, dass er lieber nichts riskieren und die Geldtasche herausgeben solle. Der 20-Jährige musste die Geldlade öffnen und dem Unbekannten die Brieftasche übergeben.

Das war dem Räuber aber nicht genug, er wollte auch noch Scheine aus der Kassenlade. Danach rannte der Unbekannte mit der Beute aus dem Lokal. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Der Überfall lief rasch ab, die zwei anwesenden Gäste hatten die Tat laut Polizei "nur zum Teil" mitbekommen.

Der Räuber ist laut Personenbeschreibung durch den Kellner etwa 20 bis 25 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß, schlank und vermutlich Inländer, er sprach ortsüblichen Dialekt. Bekleidet war der Täter u.a. mit einer schwarzen Kapuzenweste und dunkler Jeanshose. Über Mund und Nase hatte er ein schwarzes Stofftuch oder einen Schal gebunden. Zudem hatte er die Kapuze der Weste über eine Schirmkappe gezogen, dadurch war nur der weiße Schirm zu erkennen.