Erstellt am 26. Mai 2016, 16:16

von APA/Red

Reh sprang in Steiermark in Fronleichnamsprozession. In der Steiermark hat ein aus einem Maisacker springender Rehbock eine Teilnehmerin an einer Fronleichnamsprozession gerammt und in ein Feld geschleudert.

 |  NOEN, APA (dpa/Symbolbild)

 Dies teilte die Landespolizeidirektion am Donnerstag mit. Man gehe von einem Unfall aus, so ein Polizist zur APA. Ein aggressives Verhalten des Tiers wird ausgeschlossen. Die Frau wurde leicht verletzt.

Der Unfall trug sich am Vormittag in Kirchbach im Bezirk Südoststeiermark auf einem Wiesenweg zu, als die Gruppe gerade zum nächsten Altar unterwegs war.

Eine 62-jährige Pensionistin, die an der Fronleichnamsprozession teilgenommen hatte, wurde von dem plötzlich zwischen den Maispflanzen hervorspringenden Rotwild gerammt und etwa zwei bis drei Meter weit in ein angrenzendes Feld geschleudert. Der Bock traf die Frau dabei mit seinem Geweih im Gesicht.

Die Frau blieb nach dem Vorfall kurze Zeit benommen liegen, sie wurde im Gesicht und am linken Unterarm verletzt. Teilnehmer der Prozession und Polizisten der Polizeiinspektion Kirchbach in Steiermark leisteten bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes Erste Hilfe, während der Rehbock davonsprang.

Die Frau wurde nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen.