Erstellt am 31. August 2014, 10:04

von APA Red

Rekordversuch: 55 Stunden Cartoons zeichnen. Ronald Heberling alias "Hero" startet am Freitag einen Weltrekord-Versuch in der Raststation Hochleiten (Bezirk Mistelbach) an der Nordautobahn (A5).

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Der Aktionskünstler und Cartoonist will 55 Stunden hindurch ununterbrochenen Karikaturen zeichnen. Die Veranstaltung findet zugunsten der Bedürfnisse akut oder chronisch schwer kranker Kinder aus Österreich statt.

Bisherige Bestmarke: 635 Karikaturen in 48 Stunden

Seit vier Jahren wird der Weltrekord vom Puerto Ricaner Gary Javier gehalten, der in 48 Stunden 635 Karikaturen von anwesenden Personen angefertigt hat. "Hero" will sowohl diese Zeit als auch die Anzahl der Werke übertreffen und hofft daher auf zahlreiche Kinder und Erwachsene als Models.

Die Kunstaktion soll laut einer Aussendung von Heberling die Ronald McDonald Kinderhilfe begünstigen. Der von der Fastfood-Kette McDonald's gegründete gemeinnützige Verein betreibt vier Häuser in Österreich (in Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg), die Jahr für Jahr für mehr als 800 Familien mit kranken Kindern zu einem "Zuhause auf Zeit" ganz in der Nähe der behandelnden Kliniken werden. Seit 2009 trägt die Ronald McDonald Kinderhilfe das österreichische Spendengütesiegel.

Künstler seit einigen Jahren Zistersdorfer

"Hero" wurde am 28. August 1959 in Kanada geboren, zwölf Jahre später kehrte die Familie mit Weinviertler Wurzeln nach Europa zurück. Er wuchs in Wien auf und war in führenden Positionen in der Hotellerie und im Tourismus tätig. Seit einigen Jahren lebt Heberling in Zistersdorf.

Die Kunst diene ihm zur Erfüllung, er male themenbezogen und setze in seinen Aktionen unterschiedlichste Materialien und Gegenstände ein. Er habe sich immer dagegen gewehrt, einer Stilrichtung zugeordnet zu werden, erklärt der Künstler auf seiner Homepage.