Erstellt am 17. April 2016, 09:58

Rosberg schaffte Hattrick zu Saisonbeginn. WM-Leader Nico Rosberg hat den Formel-1-Grand-Prix von China in Shanghai und damit das auch dritte Rennen der laufenden Saison gewonnen.

 |  NOEN, APA (AFP)

Der Mercedes-Fahrer setzte sich am Sonntag vor seinem deutschen Landsmann Sebastian Vettel im Ferrari und Red-Bull-Pilot Daniil Kwjat aus Russland durch. Weltmeister Lewis Hamilton im zweiten Mercedes beendete seine Aufholjagd von ganz hinten auf Platz sieben.

Saisonübergreifend hat Rosberg nun sogar sechs Grand Prix nacheinander gewonnen. Der 30-Jährige ist erst der vierte Fahrer, dem das gelungen ist. In der WM-Wertung baute Rosberg seinen Vorsprung auf Hamilton auf 36 Punkte aus. Für Kwjat, der vor seinem Teamkollegen Daniel Ricciardo blieb, war es nach Ungarn 2015 der zweite Podestplatz in seiner Karriere.