Erstellt am 08. Juli 2016, 09:39

von APA Red

25-Jähriger raste mit über 100 km/h durchs Stadtgebiet. Mit mehr als 100 Stundenkilometern ist in der Nacht auf Freitag ein 25-Jähriger durch das Stadtgebiet von Salzburg gerast.

 |  NOEN

Eine Zivilstreife stoppte den Einheimischen schließlich im Stadtteil Gnigl. Bei der Befragung tischte der Mann, der keinen Führerschein hat, gleich mehrere Lügengeschichten auf, wie aus dem Pressebericht der Polizei hervorgeht. Da er keinen Führerschein bei sich hatte, führten die Polizisten eine Überprüfung im Fahndungscomputer durch. Dabei ergab der Vergleich der Lichtbilder, dass sich der 25-Jährige als sein Bruder ausgegeben hatte und überhaupt keine Lenkerberechtigung hat. Danach wurde noch ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von knapp einem Promille ergab.