Erstellt am 29. Oktober 2016, 17:35

Alpinist bei 400-Meter-Absturz tödlich verunglückt. Ein Bergsteiger ist am Samstag bei Fusch an der Glocknerstraße im Pinzgau tödlich verunglückt.

 |  NOEN, Stefan Obernberger

Der Slowake stürzte im Bereich des Vorderen Spitzbrett in Richtung Jägerscharte rund 400 Meter tief ab. Die Einsatzkräfte konnten den etwa 40-jährigen Mann am Samstagnachmittag nur mehr tot bergen, so die Polizei zur APA.

Der Alpinist war mit einem Freund unterwegs, der vorgegangen war. Als sein Begleiter nicht mehr auftauchte, ging er zurück und alarmierte die Einsatzkräfte wegen Absturzspuren. Alpinpolizisten, der Polizeihubschrauber "Libelle", der Notarzthubschrauber "Alpin Heli 6" und Bergretter aus Fusch starteten noch eine große Suchaktion.