Erstellt am 10. November 2016, 09:28

Großbrand in Hotel: 200 Feuerwehrleute im Einsatz. In einem Hotel im Zentrum von Maria Alm (Pinzgau) ist Donnerstag früh ein Großbrand ausgebrochen.

NOEN, FF Symbolbild

Als die Freiwillige Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl bereits in Flammen. Die Besitzerfamilie konnte sich noch rechtzeitig ins Freie retten. Mehr als 200 Feuerwehrleute beteiligten sich am Löscheinsatz. Das Gebäude wird umgebaut, es ist derzeit für Gäste geschlossen.

Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr wurde gegen 5.30 Uhr alarmiert. "Die Brandbekämpfung ist relativ schwierig, das Feuer breitet sich unter der Dachhaut aus", schilderte ein Feuerwehrmann aus Maria Alm der APA. Das Dach musste für die Löscharbeiten geöffnet werden. Die Ursache des Brandes in dem Drei-Sterne-Hotel war vorerst unklar.

Der Sachschaden dürfte hoch sein. Im Einsatz am Donnerstagvormittag standen laut Landesfeuerwehrkommando Salzburg 218 Feuerwehrleute aus dem Pinzgau und Pongau mit 39 Fahrzeugen. Einige Einsatzkräfte bekämpften die Flammen unter schwerem Atemschutz. Zur Unterstützung der Löscharbeiten wurde auch eine Drehleiter angefordert.