Erstellt am 24. Dezember 2014, 12:24

von APA Red

Niederländer warfen mit Speisen und Sesseln. Fünf erwachsene Touristen aus den Niederlanden haben am Dienstagabend in einem Fast-Food-Lokal in Saalfelden im Pinzgau offenbar aus Jux und Tollerei randaliert.

 |  NOEN, APA

Sie bewarfen vier einheimische Jugendliche mit Speisen und attackierten sie dann mit Sesseln. Zwei Teenager wurden leicht verletzt. Sie erlitten blaue Flecken.

Wie die Polizei am Mittwoch informierte, saßen die beiden Gruppen an gegenüberliegenden Tischen. Gegen 21.40 Uhr warfen die Erwachsenen plötzlich mit Speisen herum und zielten auf die Gruppe von Jugendlichen. Als die Schichtleiterin des Restaurants die drei Frauen und zwei Männer ersuchte, damit aufzuhören, eskalierte die Situation: Die Touristen, die einen alkoholisierten Eindruck machten, gingen mit Sesseln auf die Einheimischen los. Um den "Wurfgeschoßen" zu entkommen, verschanzten sich diese mit anderen Gästen in der Küche. Dort warteten sie auf das Eintreffen der alarmierten Polizei.

Die Niederländer waren in der Zwischenzeit mit einem Pkw geflüchtet. Aufgrund von Zeugenangaben und des Kennzeichens wurden sie rasch ausgeforscht. Sie verbringen derzeit ihren Weihnachtsurlaub in einer Ferienwohnung in Saalfelden. "Die Befragungen der Touristen sind noch ausständig", sagte Polizei-Sprecherin Eva Wenzl. Bei der "Sesselschlacht" wurde auch ein Mobiltelefon beschädigt.