Erstellt am 13. Mai 2015, 19:01

Salzburger Familienvater abgängig. Seit Samstag, 09.05.2015 ist der Salzburger Familienvater Marcel Vossen abgängig. Von ihm und seinem Auto fehlen leider immer noch jede Spur!

 |  NOEN, privat
Der Vermisste war am Samstag, 09.05.2015 gegen 07:30Uhr auf dem Heimweg vom Ferienhaus der Familie in Bolsena (Umbrien/Italien) nach Kuchl (Salzburg/Österreich). Letzter telefonischer Kontakt mit Sohn Maximilian erfolgte um 08:45Uhr. Der Vermisste kam nie zuhause an, weswegen die Familie gleich am nächsten Morgen eine Vermisstmeldung bei der örtlichen Polizei Golling schaltete, sowie das Außenministerium sowie die Botschaft informierte. Bisher leider ohne Erfolg!

Die Familie ist auf der Autobahn von Orvieto Richtung Florenz - Bologna - Padua - Venedig - Udine alle Raststationen, Parkplätze und Ausweichplätze abgefahren. Kein Hinweis auf den Klein-LKW, auch kein Hinweis auf einen lokalen Unfall.
Durch den langen Zeitraum der Abwesenheit und der bisher nicht möglichen Ortung des letzten Handysignals ist die Suche auf alle Bundesländer Österreichs sowie alle Genzgebiete zu Italien auszuweiten. Sollten Schlepper das Auto gestohlen haben könnte es mittlerweile überall sein.

Jegliche Hinweise bitte an Familie Vossen unter der Nummer +43 (0) 699 15054611 (Nummer des Sohnes Maximilian Vossen )
Beschreibung vom Marcel Vossen: Alter: 67 Jahre
Größe: 1,80 Meter
Aussehen: graue Haare
Beschreibung des Kastenwagens:Modell: VW Kastenwagen LT 35
Baujahr: 1999
Farbe: Weiß
Kennzeichen: HA 466 EB
Gerne können Sie mich, die Familie oder Anton Schentz, Sprecher der Polizei Salzburg, für die Überprüfung der Vermisstmeldung kontaktieren.