Erstellt am 03. November 2016, 13:43

von APA/Red

Moretti, Reinsperger im "Jedermann". Tobias Moretti ist Salzburgs neuer "Jedermann". Ab dem Sommer 2017 wird der Schauspieler am Domplatz in Hofmannsthals Traditionsstück als Nachfolger von Cornelius Obonya die Titelrolle spielen, ihm zur Seite wird Stefanie Reinsperger als "Buhlschaft" gestellt.

Das Duo steht 2017 in Salzburg auf der Bühne  |  APA

Diese heiß diskutierte Personalie wurde von den Festspielen heute, Donnerstag, präsentiert. 1959 in Gries am Brenner als Tobias Bloeb geboren, ist Moretti sowohl auf der Theaterbühne als auch in Film und Fernsehen präsent.

Im Fernsehen spielte er für ein Millionenpublikum den Freiheitshelden Andreas Hofer ("Die Freiheit des Adlers") und den Richie Moser in "Kommissar Rex". Bei den Salzburger Festspielen brillierte er bereits als Teufel und guter Gesell im "Jedermann", am Burgtheater überzeugte er unter anderem an der Seite von Gert Voss in "Faust".

"Seit einigen Jahren führt Moretti auch erfolgreich Regie"

Zu seinen jüngsten Kinofilmen zählen unter anderem "Jud Süß - Film ohne Gewissen", "Das finstere Tal", "Hirngespinster", "Der Vampir auf der Couch" oder "Das ewige Leben". Seit einigen Jahren führt Moretti auch erfolgreich Regie, unter anderem im Theater an der Wien.

Stefanie Reinsperger wurde 1988 in Baden bei Wien geboren. Sie studierte am Max Reinhardt-Seminar, wo sie 2011 den Abschluss machte. Von 2011 bis 2014 war die Schauspielerin Ensemblemitglied am Schauspielhaus Düsseldorf, es folgte eine Saison am Burgtheater. Seit September 2015 ist sie am Wiener Volkstheater Ensemblemitglied.

Aus Film und Fernsehen kennt man Reinsperger etwa aus David Schalkos Spielfilm "Wie man leben soll" und seiner Fernsehserie "Braunschlag" (2011) oder aus dem Kinofilm "Schoßgebete" (2013). 2015 wurde sie von der Zeitschrift "Theater heute" sowohl als beste Schauspielerin als auch als Nachwuchsschauspielerin des Jahres ausgezeichnet.