Erstellt am 19. Dezember 2014, 14:22

von APA/Red

Dritter Nyman-Triumph in Gröden. Der US-Amerikaner Steven Nyman hat zum dritten Mal eine Weltcup-Abfahrt in Gröden gewonnen.

Der 32-Jährige setzte sich am Freitag 0,31 Sekunden vor dem Norweger Kjetil Jansrud und bereits 1,15 vor dem Südtiroler Dominik Paris durch. Bester Österreicher war Olympiasieger Matthias Mayer als Siebenter (1,53), die Österreicher schafften es damit erneut nicht auf das Podest.

Jansrud im Gesamtweltcup vor Hirscher

Nyman hat damit alle seine bisherigen drei Weltcupsiege in Gröden gefeiert (2006, 2012, 2014). Jansrud übernahm wieder die Führung im Gesamtweltcup vor Marcel Hirscher (52 Zähler zurück). Er kann im Super-G am Samstag noch etwas dazupacken, ehe der Salzburger bei den Technikrennen noch vor Weihnachten in Alta Badia (Riesentorlauf am Sonntag) und Madonna di Campiglio (Nachtslalom am Montag) wieder loslegt.

Nach einem Sturz von Florian Scheiber war die Abfahrt für einige Zeit unterbrochen worden, der Tiroler wurde zu Untersuchungen ins Krankenhaus nach Bozen geflogen. Eine erste Diagnose deutet laut ÖSV-Sportdirektor Hans Pum auf eine leichte Gehirnerschütterung hin.