Erstellt am 26. August 2014, 19:00

von APA Red

Schnelles Aus für ÖTV-Damen bei US Open. Für Österreichs Tennis-Damen sind die 134. US-Open in New York schnell vorbei gewesen.

Sowohl Yvonne Meusburger als auch Patricia Mayr-Achleitner mussten sich am Dienstag gleich in ihren Erstrunden-Partien mit glatten Zweisatz-Niederlagen vom letzten Major des Jahres 2014 verabschieden. Meusburger als Österreichs Nummer 1, Mayr-Achleitner zwei Tage nach ihrem Sieg beim Challenger in Winnipeg.

"Meuse" gegen Pliskova chancenlos

Während die 27-jährige Tirolerin beim 5:7,3:6 gegen die als Nummer 29 gesetzte Australierin Casey Dellacqua aber heftigen Widerstand leistete und sich erst nach 1:24 Stunden geschlagen gab, war Meusburger chancenlos.

Die 30-jährige Vorarlbergerin ging auf Platz 15 des USTA Billie Jean King National Tennis Centers im Flushing Meadows Corona Park gegen die Tschechin Carolina Pliskova mit 2:6,2:6 unter. 1:9 Asse bzw. 8:2 Doppelfehler lautete nach nur 57 Minuten die Bilanz.

Nun sind die Herren gefragt

In dieser Zeit hatte Jürgen Melzer, dessen Duell gegen den Spanier Marcel Grannollers ebenfalls als ein Auftaktmatch des zweiten Tages dieses mit 38,2 Mio. Dollar dotierten Grand-Slam-Turniers angesetzt war, gerade den ersten Satz im Tiebreak verloren.

Nach dem raschen Aus für beide ÖTV-Damen lag es im Einzel damit an den Herren, Österreichs Ehre zu retten. Am Dienstag spielte neben Melzer auch noch Andreas Haider-Maurer gegen den Weltranglisten-19. Roberto Bautista-Agut aus Spanien. Erst am Mittwoch greift Jungstar Dominic Thiem gegen den Slowaken Lukas Lacko in das Turnier ein.